Nachhaltigkeits - Check Up


Mit 2025 tritt eine Richtlinie der EU,  Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) in Kraft, die von Unternehmen, die 2 der folgenden 3 Kriterien erfüllen, eine dokumentierte Nachhaltigkeitsstrategie einfordern. 

 

  • > 20 Mio EUR Bilanzsumme
  • > 40 Mio EUR Umsatz
  • > 250 Mitarbeiter:innen


Ab 2026 gilt diese Richtlinie auch für kleinere KMU, ausgenommen Kleinstunternehmen. 

 

Die eingeforderte Nachhaltigkeitsstrategie und das dazugehörige verpflichtende Reporting ist sehr umfangreich (definiert in der CSRD und EU-Taxonomie). 

Dazu zählen unter anderem: 

  • Implementierung der Taxonomie (Ausweis der den Kriterien der Taxonomie entsprechenden Kennzahlen, Anteil grüner CAPEX, OPEX  und Umsatz)
  • Ausweis der Ökobilanz, mittel-, kurzfristige und langfristige Investitionen zur  Verbesserung
  • Ausweis sozialer Kennzahlen
  • Ausweis immaterieller Werte wie Humankapital, F&E, etc. die nicht in der Bilanzierung erfasst werden
  • Beschreibung des Prozesses der Erstellung der Nachhaltigkeitsstrategie (Wesentlichkeits- und Stakeholder-Analyse) sowie Art und Umfang der Übernahme der Verantwortung durch das Management
  • Verknüpfung finanzieller und nachhaltiger Kennzahlen
  • Verschränkung Lagebericht und Nachhaltigkeitsbericht, in dem Wechselwirkungen erfasst werden
  • Elektronische Datenübermittlung an von der EU bereitgestellten Datenbank
  • Etc.


Ich bin überzeugt, dass bei einer "klugen" Implementierung der Anforderungen der CSRD Organisationen einen Wachstums- und Innovationsschub erfahren, der langfristige Entwicklungen und Erfolge sichert.

Denn Innovation und Nachhaltigkeit sind der Schlüssel zum Erfolg. 

In Zukunft werden nur mehr innovative Geschäftsmodelle Bestand haben, die den Kriterien der Nachhaltigkeit gerecht werden. 
Wie können Sie die Transformation schaffen und welche mittelfristigen Veränderungen sind im Unternehmen notwendig um diese Schritte gehen zu können?
  
Am Ende des Check-Ups verfügen Sie über 

  • Klarheit, wie weit der Weg zur Erfüllung der Anforderungen der CSRD ist!
  • eine Positionierung und Klarheit welche Rolle Sie als Unternehmen einnehmen wollen, Pflichterfüllung oder proaktiver Gestalter - denn diese Positionierung ist wichtig für die geplanten nächsten Schritte!
  • in der Unternehmenstransformation und der Entwicklung Ihrer Führungswerkzeuge für Sie von Bedeutung sind.
  • Es gibt eine dokumentierte klare Prioritätenliste mit geplanten Maßnahmen.


Ich unterstütze Sie mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung, fundiertem fachlichen Wissen und gutem Gespür, welcher Zugang für Sie als Führungskraft gut umsetzbar ist.

Rufen Sie mich an, ich freue mich, Sie kennen zu lernen und ein unverbindliches Gespräch zu führen.

Infos zu Nachhaltigkeits-Strategieworkshop als Download .......
Infos zu ESG-Radar- Workshopreihe als Download.......

Mag. Sabine Ilger MBA

Deutschland

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.